Ebbes aus Hohenlohe

Crailsheims öffentliche Kunst

Zum Abschluss der diesjährigen Stadtführungssaison lädt Crailsheim am Sonntagnachmittag, 22. Oktober, zu einem Rundgang zu den Kunstwerken in der Innenstadt ein.
Die letzte öffentliche Stadtführung dieser Saison unter dem Titel „Kunst im öffentlichen Raum“ wird am Sonntag, 22. Oktober, von Andreas Harthan durchgeführt – Kunst-Kenner, Gründungsmitglied der Crailsheimer Kunstfreunde und bis heute im Beirat des Kunstvereins aktiv.
In Folge der fast kompletten Zerstörung im Zweiten Weltkrieg musste sich Crailsheim nach 1945 neu erfinden. Straßen wurden verbreitert, neue Plätze angelegt. Dieser neu geschaffene öffentliche Raum sollte nicht nur funktional genutzt, sondern auch durch Kunstwerke verschönert werden. Dabei geben die in der Innenstadt platzierten Skulpturen und Plastiken aber auch Hinweise auf die Geschichte der Stadt. Sie greifen einerseits stadttypische Besonderheiten auf, berichten andererseits aber auch über die teilweise schmerzvolle Vergangenheit. Und sie geben Impulse zum Nachdenken.
Die Führung beginnt um 14.30 Uhr. Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Marktplatz. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung dauert etwa 90 Minuten. Mit dieser Führung beendet der Crailsheimer Stadtführungsservice seine turnusmäßigen öffentlichen Stadtrundgänge in diesem Jahr. Gruppenführungen sind nach individueller Anmeldung weiterhin möglich. pm

Bild: Der „Crailsheimer Kopf“ wird Teil der Stadtführung am Sonntag, 22. Oktober, sein. (Foto: Stadtverwaltung Crailsheim)

Ähnliche Beiträge:

Brasilianisch kochen

Redaktion

Schmückstücke aus Silberclay gestalten

Redaktion

Musik in Rothenburger Kneipen

Redaktion