Ebbes aus Hohenlohe

Kleiner, feiner Herbstmarkt

16 Jahre alt und 14-mal abgehalten – Markt. Natur. Kultur, das ist die Seele der Langenburger Herbsttage, der Markt das Herzstück und das Innere Städtle der Tummelplatz.

Nach einem Start als kleiner Erntemarkt unter den Linden passend zum Erntedank mit saisonalen und regionalen Produkten und einem kulturellen Rahmenprogramm haben sich die Herbsttage zu einem festen Bestandteil des Langenburger Markt- und Kulturgeschehens entwickelt. Zu Markt, Natur, Kultur kamen Kunst, Handwerk und Genuss dazu. Und so sind die Langenburger Herbsttage ihrem Ursprung auch in 2023 treugeblieben: Eine kleine, feine Veranstaltung, die sich aus dem Rennen um Superlative ausklinkt. Klein und fein ist auch der Markt mit einem exquisiten Angebot, das auf Kunst, Handwerk und Genuss setzt.

Langenburgs Lange Tafel mitten auf der Hauptstraße im Inneren Städtle lädt zum Zusammenkommen, Schauen, Schwätzen, und Genießen ein: die Köstlichkeiten des Marktes fürs leibliche Wohl, Straßenmusik, Tanz oder auch die Vorstellungen auf der Bühne vor dem Rathaus. Drumherum und mittendrin gibt es – auch für junge Gäste – ein Angebot, aus dem sich die Besucher ein individuelles Programm zusammenstellen können – für zwei Nachmittage, einen Tag oder das gesamte Wochenende.

Das Marktangebot umfasst Kunsthandwerk aus Afrika, Beton und Holz, Bienenwachs und Outdoor-Kerzen, Dot-Painting und Makramee, märchenhafte Seifen und sinnesrauschende Körperköstlichkeiten, Kalligrafie und Papeterie, Kissen und Körbe, Gürtel und Lederpapier, Näh und Strick, Pop-Up und Upcycling, Schaffell und Stutenmilch, Schmuckwerk und Wollwalk, Taschen und Ziegel.

Dazu Eis, Wild und Öl, Kräuter, Most und Saft, Punsch, Likör und Espresso, Brot, Hefe und Hanf, Wein, Bier und Schnaps, Käse, Fleisch und Wurst, Suppe, Crêpes und Seelen, Flammkuchen, Pfannkuchen und Waffeln, Schokolade, Antipasti und Zuckerwatte, Essig, Senf und Sirup, Kuchen, Trockenfrüchte, Mandel und Nougat.

Das Programm sieht vor:

  • Handwerksvorführungen wie Steinkunst, Drechselarbeiten, Kalligrafie und Korbflechterei
  • Rallyes, Parcours, Suchspiel, Schnitzeljagd und Escape-Room für Kinder und Jugendliche jeden Alters
  • Steine bemalen, Mandalas und Buttons im Kreativzelt
  • Gesellschaftsspiele im Hornoxn
  • Offenes Atelier bei Helena Zubler
  • Offene Schmiede
  • Offenes Schloss und Automuseum
  • Offene Kirche
  • Kunstschätzeführung mit Ursula Angelmaier in der Stadtkirche
  • Ausstellung Hartnagel und Stein mit Künstlergesprächen beim Hohenloher Kunstverein
  • Ausstellung Nackte Tatsachen im Steinhaus
  • Akkordeon-Konzert mit Hohnerklang
  • QiGong mit Sabine Kantenwein-Galonska
  • Boulespielen mit Susanne Rudolph
  • Indisches Marionettentheater mit Ronju und Florence Sharkar
  • Artistik-Show mit dem Circus Compostelli
  • Schauschmieden
  • Tango zum Mittanzen auf der Straße mit Willi Bartelmess und der Tango Vorstadt
  • und zum Abschluss ein Offenes Singen mit dem Posaunenchor und Tilman Hartig

Die Langenburger Herbsttage 2023: Samstag, 30. September, und Sonntag, 1. Oktober 2023, jeweils von 11:00-18:00 Uhr. pm

Zur Info:

Das detaillierte Programm gibt es unter www.langenburg.de

Ähnliche Beiträge:

Vortrag „Fair-kleidet“

Redaktion

Berufsinformationstag in Crailsheim

Redaktion

Kulturgenuss in Crailsheim

Redaktion