Ebbes aus Hohenlohe

„Mit mir wird es nie langweilig“

Gerabronner Moritz Pollak Coelho zieht am heutigen 4. März bei Big Brother in den Container ein.

Seit dem Jahr 2000 läuft im deutschen Fernsehen die Show „Big Brother“. Dabei werden 17 Personen für mehrere Monate gemeinsam in einem Fernsehstudio („Container“) eingeschlossen. Über verschiedene Kameras können die Zuschauerinnen und Zuschauer die Bewohner Tag und Nacht beobachten – wie in George Orwells Buch „1984“. Bei der heute Abend startenden, mittlerweile 14. Staffel wird auch Moritz Pollak Coelho aus Gerabronn in den Container einziehen. Der 23-jährige Fachinformatiker bezeichnet sich selbst als echtes Energiebündel: „Mit mir wird es nie langweilig.“ Er erwartet, „dass es eine einmalige Zeit mit den anderen Bewohnern wird“. Allerdings „hat man wirklich keinen Platz für sich selbst, in dem Container gibt es sowas wie einen Raum für sich ja nicht.“ Davor habe er Respekt.

Ziel der Reality-Show ist es, nach 100 Tagen allein im Container zu sein – jede Woche wählen die Zuschauer einen Bewohner, der das Studio verlassen muss. Dem Sieger winken 100.000 Euro. Sollte er gewinnen, will Moritz Pollak Coelho „als erstes einen Urlaub mit meinen vier besten Freunden machen, die mich schon immer in meinem Leben unterstützt haben“. th

Foto: SevenOneMedia

Zur Info:

Den Einzug des Gerabronners und seinen 16 Kolleginnen und Kollegen in den Fernseh-Container, können die Zuschauerinnen und Zuschauer am heutigen 4. März abends ab 20.15 Uhr in Sat1 verfolgen. Wer sie den ganzen Tag live beobachten möchte, ist auf der Streaming-Plattfom Joyn richtig.

Ähnliche Beiträge:

2022: Drei Tage wach in Eberbach

Redaktion

Lesetipps

Redaktion

Das Taubertal rockt

Redaktion